Zwentendorf gestern - heute - morgen

Stadtbesichtigung Sankt Pölten

12.11.2022 / 1 TAG

Niederösterreich

Zwentendorf, ein Streit der Emotionen: Am 4. April 1972 erfolgte der Spatenstich für das Bauprojekt „Atomkraftwerk  Zwentendorf“. Bis zur endgültigen Fertigstellung des Siedewasserreaktors mit einer Leistung von rund 732 Megawatt vergingen vier Jahre. Ab dem Jahr 1975 kam es jedoch zu Gegenbewegungen. Die Proteste gegen das Atomkraftwerk wurden heftiger. Es spaltete keine Atome, sondern Politik, Parteien und Bevölkerung. Zwentendorf, ein Ort der nach wie vor fasziniert. Ein brach liegendes Atomkraftwerk, über 1.000 Räume, technisches Interieur und keine Strahlung!

St. Pölten: Entdecken Sie mit uns eine der schönsten barocken Städte Österreichs. An der Jugendstilsynagoge vorbei, gehen wir ins moderne Regierungsviertel, wo Sie Landhaus, Festspielhaus und Landesmuseum von außen sehen.

Schlatzer Leistungspaket:

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Alle Maut- und Parkgebühren
  • Eintritt und Führung im Atomkraftwerk Zwentendorf
  • Stadtführung in der Landeshauptstadt St. Pölten

 

ACHTUNG – für die Führung im AKW Zwentendorf herrschen besondere Bedingungen:

# Teilnahme erst ab dem 15. Lebensjahr erlaubt

# Festes Schuhwerk

# Keine Teilnehmer/innen, welche sehr schlecht zu Fuß sind

Pro Person im Doppelzimmer

€ 69,–

Kinder bis 14 Jahre € 59,-

Ich habe die Reisebedingungen gelesen

Weitere Reisen

Radreise „Gardasee, dessen Berge, Schluchten und Flüsse“

Baltikum Rundreise mit Prof. Dr. Ernst Lasnik

Kastelruther Spatzenfest in Südtirol

Sonnenuntergang am Dachstein

Kontakt

  •   Gewerbestraße 9, 8572 Bärnbach

  •    Tel.: +43 3142 22870

  •    Fax: +43 3142 22870-4

  •     Mail: office@schlatzerbus.at

Öffnungszeiten

Mo - Do: 

08.00 - 13.00 & 14.00 - 17.00

Fr:

08.00 - 13.00

logo-footer

© Copyright 2015 Schlatzer Reisen | Agentur DER-LENZ.COM | Website WESEO